perspektive aug 2010.jpg
Freitag, 6.8., 20:00
Musiktresen mit Rolltitelgenerator für den Abspann


Freitag, 13.8., 20:00
bambi.rosa.lorenz
Freitag, 20.8., ab 20:00

deep space X, konzert

the last recording session

jazz vom himmel oder aus der hoelle,
kommt drauf an ob man zu ihm hinaufhorcht,
oder auf ihn herunterhört.
es sind die drei herren popple, pifnitzka
und hughes die uns die ehre geben.
logo2.jpg
deep space x home


Freitag, 27.8., 20:00
Tu5.0.jpg

tulipanosolo, Konzert

zum anfang gab es keine, zum schluss gibt es
eine. die singende tulpe kommt und gibt uns
ein solokonzert.
davor und danach hoffentlich ein heilloses
durcheinander mit moeglichst allen djs und
freunden des suedbalkon.

dazu werden pallativgetränke gereicht.

balkonjacke2.jpg

Posted Thu Jul 1 16:32:44 2010 Tags: published the end

Freitag, 2.7.2010, 20:00

visuelles ballaballa mischt sich mit auditivem bummsbumms von wotwot


Samstag, 3.7.2010
urigeller.jpg

UR! GELLER, Konzert

"the group has been working since 2000 on noisy, rhythmical compositions, for which the starting point often are syncopated snare-drum studies by dante agostini. inspired by conlon nancarrow, uri geller lets funk grooves grind against each another."
A-musik, 2002

"Free Noise und White jazz"
Taz, 17. October, 2002

"(Der sänger) gibt eine fiebrige, übergeschnappte Mischung aus James Brown und James Chance mit einem Distort-yourself-No-Wave-Funk, der die Korken aus der Seele ploppen lässt. Die Lyricfetzen kommen atemlos und stoßweise, herrlich schräg angestupst von der quietschenden Käseorgel und holprig ausgetüfteltem Kniebrech-Rhythmus. Dazu krächst die Klarinette einen stotternden morsecode, M-m-m-mayday-Notrufe mit Tourette-Touch. Die punkige Attitüde verwischt die von Conlon Nancarrow inspirierte Vertracktheit des Konzepts, das hinter den Snare-Drum-Syncopen und Basszuckungen steckt. "
Rigo Dittman, Bad Alchemy #46, Mai 2005

"Ein weiterer (Knistern-Label) Ausgangspunkt ist die klassische Bandbesetzung wie bei Uri Geller, die bewaffnet mit Orgel und Klarinette ihre Funkbasis aus Bass und Schlagzeug in die Kaputtheit treiben."
Arno Raffeiner, Intro, Juli 2005

"uri geller übertreffen James Chance and the Blacks in energie und sind auch von der rhythmik des schlagzeuges von sehr ungerade takten bestimmt. Das ganze ist nicht ein spiel mit funk, sondern mit soul als reorganisation des kulturindustrie verhuntzen genre. Sie sind hier schon in alle möglichen clubs aufgetreten und live haben sogar die fähigkeit die müden hamburger zum tanzen zu bringen."
Odradek, 4, 2007

Discographie:
Soul; and the Loss of It, 7", Knistern
Partched, Split 7" mit Tumorchester, Fidel Bastro

myspace


freitag, 9.7.2010, 20:00
neues von und mit Dj Teacher & Freunden

Sonntag, 11.7.2010, 20:00
Endspiel

Freitag, 16.7.2010 ab 19:00
Sonntag, 18.7. 14 - 18:00

Theblackseries 1.jpg

PAUL JONES / AMANDA FRANCIS

THE BLACK SERIES

für die deutsche Übersetzung nach unten scrollen

The Black Series an exhibition and conversation between two artists consumed by blackness as a space, material and cultural construct. Both artists chart carefully through a dark terrain, constantly moving and searching …

Amanda Francis’ practice is preoccupied with the instability of identity, specifically how context - external conditions and circumstances affect identity formation. Currently she is interested in interrogating ‘Blackness’ and challenging its stability as a cultural construction. Her drawings present a nebulous entity constantly shifting and evolving, acknowledging her own subjectivity as an individuals who inhabits it . Each drawing emerges intuitively through the repetition of a unit being re-inscribed, overlapping its predecessor.

There is almost a scientific scrutiny in the appraisal of these drawings. This pseudo clinical approach informs the presentation and installation, of the work. Consequently several different ways are provided to look at an individual piece. Some drawings require the viewer to move around the image to consider its characteristics. Others are illuminated in order to look though the surface, excavating its structure. The multifaceted nature of each image throws up new characteristics according to the conditions in which they are viewed. Therefore attempts to isolate and pin down the black entity are constantly thwarted.

Paul Jones’ work stems from questions of memory and imagination. All his work has this strong thread connecting them. Though the viewer may find a myriad of materials and media being used, his goal is to push concepts through the work, balancing the believable, observable world with the unbelievable, the unseen, the unhelmlich.

He depicts ‘Space’ in detailed ink drawings on used envelopes. The drawings are executed in pencil, half automatic doodles which are then deciphered with ink pen to produce the finished work.
His works continues to grow intuitively. Using state of the art digital resources, Jones has navigated his gaze within the dark dystopia of strange skull landscapes venting volcanoes, and dark space anomalies. These new works show a continued exploration into Jones’ dystopic spacescapes emanating from ‘somewhere else’. Features of this dystopic ‘space’ encroach and appear as anomalies within our own space and time, like a walking dream.

deutsche Übersetzung von Uschi Diamond:

The Black Series – Ausstellung und gleichzeitig Unterredung zwischen zwei Künstlern, vereinnahmt von Schwärze als Raum, Material und kulturelle Konstruktion. Beide Künstler kartographieren sorgfältig ein dunkles Terrain, immer in Bewegung und auf der Suche.

Bei Amanda Francis Ansatz geht es um die Instabilität von Identität, insbesondere darum, wie der Kontext – externe Bedingungen und Umstände – die Identitätsbildung beeinflusst. Sie beschäftigt sich mit der Hinterfragung von ‚Blackness’ [in diesem Zusammenhang eher mit Schwarzheit als Schwärze zu übersetzen] und damit, wie gefestigt dieser Begriff als kulturelle Konstruktion ist. Ihre Zeichnungen sind nebulöse Gebilde, die sich immerzu verändern und entwickeln, womit sie sich selbst die ihr eigene Subjektivität als Individuum zugesteht. Jede Zeichnung bildet sich intuitiv durch die Vervielfältigung eines Elementes heraus, das sich wiederholt, den Vorgänger überlappend.

Es liegt eine beinahe wissenschaftliche Genauigkeit in dieser Herangehensweise. Der vermeintlich objektive Ansatz bestimmt auch die Präsentation und Installation der Arbeiten. Dementsprechend bieten sich verschiedene Herangehensweisen an jede individuelle Arrbeit. Um manche Zeichnungen muss man sich herum bewegen, um ihre Besonderheiten zu entdecken. Andere sind illuminiert, so dass durch die Oberfläche die offengelegten Strukturen sichtbar werden. Abhängig von den Bedingungen, unter denen sie betrachtet werden, zeigen die vielfältigen Bilder immer neue Facetten. Jeder Versuch, die ‚schwarze Entität’ zu isolieren und festzunageln, ist entsprechend zum Scheitern verurteilt.

Paul Jones Arbeiten haben ihren Ursprung in Fragen nach der Erinnerung und der Vorstellung. Während der Betrachter unzählige Materialien und Medien wahrnimmt, ist es immer Jones Ziel, eine Grundauffassung sichtbar zu machen, die die glaubhafte, beobachtbare Welt an der unglaublichen, ungesehenen, unheimlichen misst.

Er stellt ‚Raum’ in detaillierten Tuschezeichnungen auf gebrauchten Umschlägen dar. Die Zeichnungen sind zunächst mit Bleistift ausgeführt, halbautomatische Kritzeleien die, mit Füllfederhalter dechiffriert, die fertige Arbeit ergeben.

Seine Arbeiten wachsen intuitiv. Mit dem Neuesten, was an digitalen Hilfsmitteln zu haben ist, navigiert Jones seinen Blick durch die düstere Dystopie eigentümlicher Schädellandschaften (...) und dunkle Raumanomalien. In seinen neuen Arbeiten setzt er seine Entdeckungsreise in dystopische ‚spacescapes’ [Raumfluchten] von ‘irgendwo anders’ fort. Merkmale seines dystopischen Raums finden als Anomalien ihren Weg in unsere eigene Raum-Zeit, wie ein wandelnder Traum.

theblackseries.blogspot.com


Freitag, 23. Juli 20:00
Finissage der Ausstellung von

PAUL JONES / AMANDA FRANCIS

THE BLACK SERIES

mit black music von

MR. DJATA


Freitag, 30.7., ab 20:00
quadrat 6.gif

MOJN QUADRAT, KONZERT

Ein Quartett. Bass, Schlagzeug, Gitarre, Keyboards.
Instrumentalmusik.
Wir dachten Mojn Quadrat, so wie 'Hallo Viertel' z.B.
Aber nein, ihr Übungsraum ist nur 9 qm gross.
Deshalb kommen und Nojn Quadrat auf unseren 20
qm erleben.
also: Elektro-Soziologie frei nach Pegel -
live, direkt und a priori im Südbalkon.

Vor und nach dem Konzert Musik von wotwot.

myspace


Posted Tue May 25 23:05:25 2010 Tags: published

freitag, 4. juni, ab 19:00

bastien 1.jpg

bastion:diskomusik



Mittwoch, 9. Juni 2010 ab 19:00

das atelier more energy
laedt zum hoffest
draussen und drinnen.
vor, im und auf dem balkon.

ab dem 11. juni folgt ein

tägliches, rundes programm
musikalisch begleitet von
onkel toms huette / dark andre / african brother / hot mondo / djata / sunny eimer / gazellen sisters / doc schredderball / wtftw /

zu den WM-Spielzeiten vom 14.6. - 29.6. jeweils 20:30
ist ebenfalls täglich geöffnet.


samstag, 19. Juni, 20:00

bodo's tag

Posted Sun May 9 19:47:51 2010 Tags: published


die insel lichtspiele ziehen in diesem monat mit einer abendlichen filmreihe in unsere nachbarschaft. um bilder, texte und objekte zu den in den gezeigten filmen thematiken zu präsentieren oeffnen wir an den filmabenden.
wir freuen uns also ueber mitgebrachtes material unserer freunde, gaeste und mitglieder um es ueber die dauer des monats in unserem raeumlichkeiten zu einer ausstellung zu installieren.
die sammlung beginnt jetzt:

Mittwoch, 5.Mai 2010
Der letzte erste Mittwoch ♥♪♫ Tanztisch mit viel Liebe

djata.jpg

Musik von DJATA:

kora music & afro funk

INSEL LICHTSPIELE FILMREIHE:

Mittwoch, 12.Mai 2010 ab 20:00
drinnen und draußen:
Ein Dokumentarfilmabend zum Thema Aktionen, Widerstand, Soziale Proteste und Netzwerke
Feuerloescher TV - das metropole Magazin


Strategie1.jpg

Donnerstag, 13.Mai 2010
21:30 im Hof:


Die Strategie der Schnecke   Spielfilm von Sergio Cabrera, Kolumbien 1993, 115 Min.
Originalfassung mit dt. UT


Freitag, 14.Mai 2010
ab 20:30 im Hof:
Park Fiction... die Wünsche werden die Wohnung verlassen und auf die Strasse gehen
Filmcollage von Margit Czenki, D 1999, 60 min
Vorstellung von Park-Fiction mit Filmemachern, NO BNQ, Es regnet Kaviar-Netzwerk


im Anschluss ab ca. 22:00:
comati 2.jpg

COMATI MUSIC - TANZNACHT


Samstag, 15.Mai 2010
ab 20:30 im Hof:
EMPIRE
ST. PAULI
Von Perlenketten und Platzverweisen.
Dokumentation von Irene Bude und Olaf Sobczak, D 2009, 85 min.

anach im südbalkon:

Roman+&+jenSen.jpg
Roman und jenSen spielen sich die musikalischen Bälle zu


captured.jpg

Mittwoch, 19.Mai 2010 20:00



CAPTURED   „Kleiner Bruder beobachtet großen Bruder“ in dieser fesselnden Dokumentation von New Yorks einstmalig anarchischer „Lower East Side“. Der Film zeigt die Szene des Viertels seit den frühen 80ern. Er bezieht den Großteil seiner Aufnahmen aus dem Archiv des Künstlers und Videofilmers Clayton Patterson. Seit 1979 hat der sein Leben dem Dokumentieren des letzten Zeitalters der rauhen, kreativen und „gesetzlosen“ Nachbarschaft gewidmet, die wegen der Kunst, Musik und revolutionären Gedanken berühmt geworden ist. Pattersons kleine Galerie befindet sich inmitten von vielgeschossigen Apartmenthäusern, deren Wohnungen noch vor kurzem für Millionen Dollar verkauft wurden. Er sieht eine dunkle aber bunte Gesellschaft, von der Drag Queen bis zur „Hardcore Szene“, dem Heroin, der Obdachlosigkeit, des politischen Chaos und schließlich, wie die Gentrifizierung Einzug hält. Angereichert mit Interviews von Protagonisten, u.a. dem damaligen Bürgermeister, Musikern und Künstlern, die ihre eigenen Erinnerungen zu Pattersons Aufnahmen beisteuern. Ein Beitrag zur Diskussion über den Prozess der Gentrifizierung.

http://www.capturedmovie.com

Anschließend ab 21:30 Uhr: Diskussion zum Thema Vereinnahmung und Verwertung der Kunst und Kultur („Kunst und Kultur als Motor der Stadtentwicklung“)


Freitag, 21. Mai 2010 20:00

wotwot an allen reglern und öffnern

electrocumbia y mas


der erste letzte mittwoch:
Mittwoch, 26. Mai 2010 20:00
Filme über das alte Neuhof
und den Abriss
Filme über das alte Neuhof und den Abriss 

Freitag, 28. Mai 2010

gazarra.jpg

Jan Gazarra & the forgotten birds, Konzert

myspace

Posted Mon Mar 29 20:26:55 2010 Tags: published

flyer20105.jpg
flyer download: aprilflyer.pdf
(bitte per hand den letzten termin - comati music -
durchstreichen und durch Tanz in den Mai mit Onkel Doppel Toms
Dj Huette
ersetzen. danke)



Freitag, 2.4.2010 20:00

elektroschrottsalon

leise aus der Presse geschüttelt


dem 04.jpg
Mittwoch, 07.04.2010

Der erste Mittwoch

Stammtisch von und mit fast der halben Vamilie


folk.jpg

Freitag, 09.04.2010 21:00

Konzert: Wilhelmsburger Folkorchester

musikalisches Inselstrandgut


12.jpg

Freitag, 16.04.2010 20:00

JenSen und Lorenz hoppen das Haus

es wird hip hop funk soul aufgelegt
& vielleicht noch anderes


hose.jpg

fällt aus


infoladen.jpg
Freitag, 23.04.2010 20:00

der infoladen im exil südbalkon

Dem Infoladen (Fährstraße 10) wurden die Räumlichkeiten
zum 30.06.2010 von der SAGA-GWG gekündigt. Als Gründe
werden von SAGA-Verantwortlichen die Plakatierungen an
der Fassade und die IBA-kritische Haltung des
Infoladens und deren Nutzer_Innen genannt.

Ein sozial-politischer Raum soll aus dem Stadtteil
gedrängt werden und Kritiker_Innen der IBA mundtot
gemacht werden.

Bei einer kleinen Infoveranstaltung berichten wir
über die derzeitige Situation des Infoladens, die
Vorgeschichte und geplante Aktivitäten.
Danach ist Raum und Zeit für ausgedehnte Disskusionen,
nette Musik (vielleicht live, vielleicht Konserve)
und einen Drink an der Bar.

Auch der Südbalkon nutzte ab und zu eine ca. Din A 5
grosse Fläche am Infoladen, um einen fotokopierten
Monatsflyer dort mit Tesafilm anzubringen.
Nach der oben gedruckten Erklärung sind wir also
mit verantwortlich für die Kündigung des
Infoladens.

flyer (pdf): suedbalkon.pdf



tomshuette2.jpg
Freitag, 30.04.2010 20:00

Tanz in den Mai

mit

Onkel Doppel Toms Dj Huette

Posted Thu Jan 14 01:56:14 2010 Tags: published

nicht abholzen.jpg


Suedbalkon maerz schrift schraeg.jpg


mittwoch, 3.3.
dem märz.JPG


freitag, 5.3.
Konzerte: The Great Park & Fee Reega
greatparkfeereega.jpg
http://www.myspace.com/thegreatpark
http://www.myspace.com/feereega


freitag, 12.3.10, 20:00
gerdkonzert.jpg
Gerd Kälberer, Konzert
http://www.myspace.com/334373027


mittwoch, 17.3.2010
INTERNATIONALE HOSENSCHAU
An diesem Abend versuchen wir mit den
Mitteln des Hosenmittwochs nachzuvollziehen,
was mit unserem Stadtteil passiert, wie die
Leute, die ihn nun zerstören, denken.
Also wird heute von uns jede lebendige,
funktionierende Hose zersaegt und abgetoetet.
An ihre Stelle kommt ein Versprechen:
Ersatzhose folgt.
Eventuelle Gaeste gehen nackig nach Hause.


freitag, 19.3.2010

nordholdt / steingrobe
ELECTRIC LIGHT Sonnenbad aus der
"Budenzauber und Krawall-Kiste"
hannafritznet.jpg
FILMABEND
http://www.schmalfilmtage.de/fest2009/rekorder.php
mit DJ Plietsch Boy


freitag, 26.03.2010
Konzert: Susie Asado
susieasado.jpg
http://www.myspace.com/susieasado

Posted Thu Jan 14 01:55:43 2010 Tags: published

angina pectoris2.jpg

dem feb2.jpg


freitag, 5.2., 20:00

KinoXTemKartePSe.jpg

peter sempels kino extrem
MUSIKFILME von/mit PeterSempel, 20:00 Industriestr.117,
von Ausdruckstanz&Flamenco bis Heavyrock+Kunst
(u.a.Die Blaue Hand, 30min,) http://www.sempel.com/


freitag, 12.2., 20:00
the diamond Family Archive & Uschi Diamond mit Jensensproductions

http://www.myspace.com/thediamondfamilyarchive
http://www.myspace.com/uschidiamond
http://www.myspace.com/jensensproductions


mittwoch, 17.2., 20:00
OHNE HOSE
neues von dj teacher & friends,
fehlerfreier punk & indie,
streng nach lehrplan


freitag, 19.2., 20:00

SLACKER, Konzert

slacker.jpg
http://www.myspace.com/ichdisco


samstag, 20.2., 21:00

natural high orchestra, konzert


NHO - "südkütchen" / konzert
Die insulaner 'natural high orchestra' &
Freunde spielen ihr neues set.
http://www.myspace.com/thenaturalhighorchestra


freitag, 26.2., 20:00 Lesung von Robert Mattheis
HOHLKÖRPER - der Roman
Bob und Georg irren durch den Dschungel der Medienwelt. Dabei begegnen ihnen seltsame Leute und Inspirationen für einen Bestseller, den sie im Auftrag ihrer Agentur schreiben sollen. Ob sie selbst für all das Chaos und den Irrwitz verantwortlich sind oder doch eher die Untiefen der Postmoderne?

In Begleitung des Autors: DJ VAU"

Posted Sat Dec 12 02:58:37 2009 Tags: published

januar 2010


06.01.2010
DER ERSTE MITTWOCH
des neuesten Jahrzehnts
an Hlg.Dreikönig
mit Ihren Gastgebern: den VAUS

DEM neu.JPG


FR: 08.01.2010
Flo und Vau
video.JPG
Musik und Video
ab 20 Uhr


der dritte Freitag, 15.01.2010

elektro.jpg
Elektroschrott
Digitalritter mit ihren Rössern
ab 20 Uhr


MI: 20.01.2010

heute abend (mi., 20.01.2010, 20:00): am heutigen dritten mittwoch kommen die brueder florian und jens baumann mit systemhose und bauen nochmals alles um. materialien sind holz und vinylplatten, auch gerne vom gast mitgebrachtes zeug, was wahlweise gesaegt, geschraubt oder gespielt wird.

was am ende herauskommt wird die kulisse fuer eine lesung am freitag sein (einladung folgt).


FR: 22.01.2010
LESUNG aus Vaus Debütroman "Zeitlose - Goldmanns unhaltbare Zustände"


FR: 29.01.2010

onkel toms hütte + andré

par - ty

ab 20 Uhr


Posted Sat Dec 12 02:57:25 2009 Tags: published

mittwoch, 02.12., 20:00 der letzte erste mittwoch dieses jahr... mit familie väterlein
der erste mittwoch.JPG


freitag, 04.12., 20:00
d++ abend


freitag, 11.12., 20:00

the diamond family archive; the great park; fee reega; 3 Konzerte

http://www.myspace.com/thediamondfamilyarchive

http://www.myspace.com/thegreatpark

http://www.myspace.com/feereega

http://www.woodlandrecordings.com/

3konzerte.jpg


!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! freitag, 18.12., 20:00

MICHEL CHEVALIER
& bonus: experimental video bridge

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Posted Wed Sep 2 10:31:15 2009 Tags: published

4.11 Der erste Mittwoch: Familie Väterlein mit Trinksprüchen und Saufliteratur

trinkspruch


6.11 Fledermaus - Höhlenabend

halbmenschen


13.11

„Hohlkörper – Roman aus der Medienwelt“ Lesung mit Robert Mattheis und DJ Vau

Robert M.JPG
Anstelle einer Sneak Preview:
Outtexts im Südbalkon
Der Autor liest selbst -- und erzählt, wie alles so kam, wie es kam.


18.11 III. MIttwoch : das mache ich gerne mit ???????

 

ZWEI

auf links gezogen

südbakon lädt zwei designer ein hose auf links zu ziehen.
kommt einer mit zwei linken beinen in ein schuhgeschäft und sagt: ein paar fipflips, bitte.


freitag, 20.11., 20:00 shredding three: wotwot + trümmer feat. istari lasterfahrer


samstag, 21.11., 21:00
mc.jpg


27.11 Tonfang - Band

Hiphop meets Electro meets Dänceschmänz.

Patrick Müllers Tonfang steht für gewitzte, ehrlich-elektronische Tanzmusik mit Wurzeln im Hiphop, Jazz, Rock und Reggae. Die Tracks weisen eine Tiefe und Vielschichtigkeit auf, welche immer wieder Überraschungen zu Gehör und in die Beine bringen.
tonfang.de
myspace.com/tonfang

Flyer-Sdbalkon-BW-klein2.jpg

Posted Wed Sep 2 10:30:51 2009 Tags: published

fr., 2.10., 20:00

wahlnachlese

mit

<p>Ihr Browser kann leider keine eingebetteten Frames anzeigen: Sie können die eingebettete Seite über den folgenden Verweis aufrufen: <a href="http://www.wahl.de/politiker/spd/metin-hakverdi"></a></p>

davor, waehrenddessen &/oder danach ein Arbeiterlied auf der orgel selbst begleited von

ab zwoelf dann normaler abend


7.10

der erste mittwoch.JPG
Trotzklub im Südbalkon
mit Vau


freitag, 9.10., ab 20:00
Doppelkonzert

(1) sister iodine


Die experimentelle französische Rockband, die in den 90ern von Lionel Fernandez, Erik Minkkinen und Nicolas Mazet gegründet wurde spielt eine explosive Mischung aus Noise, Psych and No Wave. Mit brutalen Drums, reissenden Gitarresounds, elektronischem Krachantrieb und martialischen Vocals spielen SISTER IODINE den finalen Zusammenstoß von Rock und Chaos.

Anlass für die Tour ist das auf "Editions Mego" label (KTL, Jim
O'Rourke, Prurient, Hecker, Emeralds etc) erschienenen Release flame desastre.

http://www.editionsmego.com music+more infos: http://www.myspace.com/sisteriodine

Pioneer french experimental rock band formed in early 90's by Lionel Fernandez , Erik Minkkinen and Nicolas Mazet , SISTER IODINE plays an
exploded music in between free, noise, psych and no wave. Brutal drums, lacerated guitars , electronic power drilling, primal
screams, SISTER IODINE searches for the terminal conflict between rock
and chaos.

This tour is the occasion to celebrate the release of their new
abrasive and oppressing release on "Editions Mego" label (KTL, Jim
O'Rourke, Prurient, Hecker, Emeralds etc) http://www.editionsmego.com music+more infos: http://www.myspace.com/sisteriodine

www.sister-iodine.net

(2) Tumorchester


XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Das Tumorchester erschüttert mit seiner Mischung aus Komposition und Improvisation das eigene Fundament aus Free Jazz, Krautrock und Punk. Dieses mal besteht die besetzung aus einem schlagzeug, 2 bässen, 2 geigen und einem saxofon.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX


freitag, 16. oktober, ab 20:00

Lesung von Bohnet & Pleitgen

cover1.jpg
näheres unter: stiftungzurrettungderwelt: Freitags isst man Fisch
Pressemappe Freitags isst man Fisch.pdf


Mittwoch, 21.10., 20:00

tote hose.jpg

verpackungen: so lassen gang
mehr: f. viellieber


freitag, 23.10, 20:00

nho.jpg

NHO (Natural High Orchestra), Konzert


"Natural High Orchestra" verlegt Proberaum auf den Balkon!

  Ihre Baustelle ist guter Hip Hop à la
  Pete Rock, dem frühen Dr. Dre oder Mary
  J.Blidge- mit einem Hauch Funk. 

  Heute Abend kommen sie mit der
  Gesangsabteilung und präsentieren
  einige instrumental Grooves sowie 
  Kompositionen mit ihrer Sängerin Miss Edisa. 

  + 

  Zahn & drelicious.


NHO:
Gesang:    Miss Edisa///// Raps:     WhiskyMc///// 
Tasten:      Andreas "Drelo" Losch///// 
Bass:       Boris Blanke///// 
Cuts & Percussion:      DJ Zahn///// 
Schlagwerk:       Mounir Brinsi/////


www.myspace.com/drelo74
www.myspace.com/missedisa
www.myspace.com/whiskymc


freitag, 30.10., 20:00

thema "Sport"

Posted Wed Sep 2 10:30:08 2009 Tags: published
4b43b871476e23c790ee89b652185680

Fr., 4.9., 20:00
suedjazz333.jpg suedjazz111.jpg
fotos: hamburgerschule

STRADA PRIVADA (II)
Jakob Dreyer ( kontrabass )
Swen Enge ( gitarre )
Bernd Reincke ( alt )
Till Pape ( schlagzeug )

strada88.jpg
foto: darijana hahn


fr., 11. september
DOPPELKONZERT

(1) CORE OF THE COALMAN

meineimer 5.gif
fotos: darijana hahn

Jorge Boehringer (US/CZ, ex-Caroliner) is an electro-acoustic musician, composer, sound designer, and installation artist from the United States. He was born in New York, grew up in Texas, and then moved to Oakland, California. Since coming to the San Francisco Bay Area ten years ago he has become an unstoppable navigational presence in the noise and experimental music scenes. Having performed throughout the United States, Canada, Mexico and Japan, he is now living in Prague. As one of his alter-egos Core of the Coalman, Jorge performs solo on a variety of electrical and acoustic media in live performance. These pieces address a variety of conceptual and artistic questions and result in the creation of novel sonic architectures. Core of the Coalman consists of continuity and discontinuity for viola, voice and circuits on the border between order and chaos.. Sonically diverse and sometimes explosive in texture, Core of the Coalman emphasizes the physicality of sound and its psychedelic relationship with our perceptual and environmental mechanics. Experimental in nature, this project has comfortably shared programs with everything from rock bands (from Deerhoof to Skullflower), to power electronics and noise (such as D Yellow Swans and Dead Machines), and famed avant-garde figures (like Ikue Mori, Pauline Oliveros, and Ghedalia Tazartes), and has been featured on contemporary classical music concerts as well as in major museums and gallery performances.

myspace

(2) HOSHO

onMouseOver="playSound(0)" onMouseOut="stopSound(0)" meineimer 1.gif

YOUR LINK fotos: darijana hahn

John Hughes: Kontrabass & Komposition
Jörg Hochapfel: Klavier
Chad Popple: SChlagzeug

Hosho spielt Kompositionen, teilweise notiert und/oder spontan improvisiert, die das rhythmische und harmonische Potential des traditionellen Trio-Formats voll ausschöpfen. Durch die kollektive Realisation der Kompositionen und die freie Interaktion der Band entsteht bei jedem Konzert Neues.
Die Einflüsse reichen dabei von Jazzstilistiken wie Bebop bis hin zu asiatischen und afrikanischen Musiken: das musikalische Ergebnis ist rhythmisch treibend, perkussiv und swingt mächtig.

Die drei Musiker spielen und spielten ausserdem in sehr vielen und sehr unterschiedlichen Formationen zwischen Jazz, Improvisierter Musik und experimenteller Rockmusik wie Rocket No. 9, Gorge Trio, HSW, CApri DI Rote QUintett, Hunger, Colossamite, Iceburn.
myspace



16.09., ab 20 uhr
Los Hermanos marschieren durch den Mangrovenwald.


18.09., ab 20:00

sepfly.jpg

(M)otherland mit African Brother



25.09. ab 20:00

nordus.jpg

Ausstellung:
Malerei und Zeichnungen von Anna Vuorenmaa & Eva Nordus

raupe.jpg

Posted Tue Jul 28 20:40:27 2009 Tags: published

mi., 26.08., ab 20:00
AUF
ein normaler abend mit herrn viellieber

fr., 28.08.09
HERKUNFT
Die Ecken und Kanten der Republik
herkunftklein.JPG
Viele von uns sind Flüchtlinge – Wirtschaftsflüchtlinge, Liebesflüchtlinge, Sozialflüchtlinge. Wir kamen von den Rändern und strebten ins Zentrum, in die großen Städte, dorthin, wo das Andere wartete, das Ungewöhnliche, Bedeutende und Große. Die Heimat, die wir uns hier schaffen, ist eine offene, gespaltene, häufig vorläufige. Was also antworten auf die Frage, woher man kommt? Kommt man noch daher, woher man kam? Oder kommt man eher daher, wohin man ging? Hin und wieder, im stetigen Rhythmus von Familienfeiern und Heimweh kehren wir an die Ränder zurück. Dann sehen wir die Dinge mit anderen Augen. Was sehen wir und was unterscheidet uns? Diesen Fragen gehen fünf Wahlhamburger nach: Darijana Hahn, Georg Schmid, Florian Viellieber und Martin Väterlein in einer Gemeinschaftsausstellung im Kulturverein Südbalkon. Gezeigt werden u.a. Fotoarbeiten mit Motiven aus Bayern, dem Schwarzwald und Franken.

Eine Fotoausstellung im Südbalkon/Hamburg am 28.08.09 ab 20 Uhr


mi., 05.08.09
vau

fr., 07.08.09
Hotmamas.jpg

14.08.09
das DREAMTEAM
mit rosa und bambi

fr., 21.08.09
R.J. Schlagseite mit Uschi Diamond
a big mouth woman and a long legged guitar pickin' man
lagerfeuer rju2 klein.JPG

Posted Tue Jul 28 20:41:49 2009 Tags: published

freitag, 24. Juli
robins kambodscha-kulturkurs II

freitag, 31. Juli
meineimer 3.gif
fotos: galerie einer

Jazz Session mit
Anne Kröhling, Gesang myspace
Jakob Dreyer, Kontrabass myspace
Swen Enge, Gitarre
Till Pape, Schlagzeug myspace

davor/danach: vau

Posted Tue Jul 28 20:36:49 2009 Tags: published